Cassys Blog über Männer, Frauen, Erotik & Feminismus

 

  

5. November 2018 von Cassandra Bouffier


Nackt wandern in der Schweiz verboten

 

 

Hallo, meine Lieben!

So stand es zumindest dieser Tage im Teletext. Es hieß, dass ein Mann splitterfasernackt durch Wald und Flur (an einem Wohnhaus und einem Kindergarten vorbei) marschierte, bis ein erboster Zeitgenosse die Polizei rief und er verhaftet wurde. Es gab eine Ermahnung und ein Bußgeld von 100 Franken.

Tja, da haben wir Deutschen es aber besser! Gut – wir können auch nicht überall, so wie Gott uns schuf, ungestraft herumspazieren. Aber …

… wir haben einen offiziellen, 18 km langen Nacktwanderweg, :jawoll: Dieser wurde am 29.05.2010 eingeweiht und erfreut sich großer Beliebtheit.

Da man in Deutschland ja auch nackt Auto fahren darf, könnte man theoretisch die Klamotten gleich ganz zu Hause lassen. Allerdings weiß ich nicht, ob sich der Parkplatz schon auf Nacktwander-Gelände befindet oder ob man die Strecke bis zum Nacktwanderweg bekleidet hinter sich bringen sollte. Denn das könnte sonst unter Umständen auch teuer werden.

Nackt herumlaufen gilt im übrigen Deutschland meist als „Erregung öffentlichen Ärgernisses“ und wird mit bis zu 200 Euro geahndet. (Obwohl: wo kein Kläger, da kein Richter!)

Ob man nackt herumlaufen möchte, ist jedem selbst überlassen. Meistens tun’s aber die, die es besser bleiben lassen sollten.

Wie so oft!

 

Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit.
Eure

 

 

 

Autor: Cassandra Bouffier

Großstadtkatze und Bloggerin aus dem Rhein-Main-Gebiet. Sternzeichen Weibsstück, Aszendent Biest. Schreibt und lästert vorwiegend über Erotik, Männer, Frauen und Partnerschaften. Auch zu finden auf Google+ und Twitter

5 Kommentare

  1. bilder in meinem kopf, die ich nun nicht wieder los werde…. :yuck:

  2. Auf Sylt wird man ja schon fast bestraft wenn man(n) im FKK Bereich noch ne Badehose anhat :whistle: Schön das sie wieder da sind Frau Cassy

  3. Stellt sich mir spontan die Frage: Und was kostet es bekleidet auf dem Nacktwanderweg zu flanieren ??? :whistle:

  4. Ich weiß nicht.
    Ich persönlich halte da nicht allzu viel von – überlasse es aber jedem selbst.

    Aber du hast Recht. Meist zerrt es gerade Die auf solche „Wege“, die es eigentlich besser wissen müssten.

    Da sind wir aber beim Grund ansich, jemand der gerne nackt herumläuft schämt sich nicht aufgrund seiner Nacktheit – im Gegenteil. Das Körper-Wohlgefühl von denen hätte manch einer gern.

  5. Hmmm…irgendwie ein Thema zu dem mir nicht viel einfällt. Prinzipiell sind glückliche nackte Menschen besser als unglückliche angezogene Menschen. Blöd ist halt dass es irgendwann nicht mehr besonders ansehnlich ist. Aber wenn es klar definiert ist, dass auf diesem Weg Nackerte unterwegs sind, ist es doch klar und verständlich geregelt und jeder weiss was ihn erwartet und niemand muss dort hin nd wird zwangsüberrascht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


:-) 
;-) 
:D 
:mrgreen: 
:lol: 
:rofl: 
:-B 
:bravo: 
:winken: 
:clown: 
XD 
:cool: 
:razz: 
:yes: 
:whistle: 
:blush: 
:( 
:mad: 
:cry: 
:roll: 
mehr...