Cassys Blog über Männer, Frauen, Erotik & Feminismus

 

  

24. Januar 2014 von Cassandra Bouffier


Erotischer Abend mit Dinner (Teil 8) – Spiele

 

Der Abend verlief bisher harmonisch, das Essen hat geschmeckt und im Hintergrund läuft die passende Musik. Jetzt spricht nichts dagegen, euch in hohem Bogen in die Federn zu werfen und übereinander herzufallen. Außer … ihr möchtet das Ganze noch etwas spannender machen. Und was ist da besser geeignet, als ein oder mehrere Spiele zu spielen.

Eines noch vorneweg: Lasst die Finger von dem berühmt-berüchtigten Wahrheit oder Pflicht-Spiel. Das ist Mist und kann unter Umständen mehr Ärger als Spaß hervorbringen. Besonders an einem solchen Abend. Es gibt genügend andere Möglichkeiten.

Ein erotischer Abend ist zwar zeitlich begrenzt; das gilt aber nicht für eure Fantasie. Ihr könntet euch zum Beispiel schon vorher etwas vom anderen wünschen. Auch das natürlich nur innerhalb der Möglichkeiten eures Partners. Legt am Vorabend einen Zettel unter das Kopfkissen des Partners. Ein „Ich werde dich fesseln, dir die Augen verbinden und dich ganz langsam in den Wahnsinn treiben“ oder ein „Ich werde vor dir knien, dich mit dem Mund verwöhnen, aber du darfst dich dabei nicht bewegen“ wird die Stimmung unter Garantie schon im Laufe des Tages anheizen. Oder schreibt einen kleinen Brief. Darin könntet ihr eurem Partner bis ins kleinste Detail mitteilen, was ihr mit ihm machen werdet. Das hat definitiv seinen ganz eigenen Reiz.

  • Lest euch eine Geschichte vor. Oder erfindet selbst eine. Einer fängt an und nach einem Satz muss der andere weiter erzählen.
  • Bildet eine Wortkette mit erotischen Wörtern: Erotik – Kamasutra – Aktfoto – Oralverkehr usw.
  • Macht eine Charade oder spielt erotisches Scrabble (es werden diesmal viel zu wenige Xe und Ypsilons im Spiel sein :biggrin:.
  • „Mensch ärgere dich nicht“ eignet sich hervorragend. Einfach vorher ein paar Aufgaben auf Zettel (zwei unterschiedliche Farben) schreiben und derjenige, der fliegt, muss die dann noch zusätzlich als „Strafe“ machen.
  • Eine weitere Idee: ein Memory-Spiel umfunktionieren.
  • Oder ihr kauft euch ein Mini-Puzzle und schreibt Aufgaben auf die Rückseite der Teile. Ein Partner muss es dann innerhalb einer bestimmten Zeit zusammensetzen. Schafft er das nicht, darf der andere aussuchen, welche Aufgabe der noch übrigen Teile zu erledigen ist.
  • Auch das gute, alte Mau-Mau kann man „missbrauchen“. Einfach die 7er und 8er anders belegen. Oder man kauft sich gleiche ein „Erotisches Kartenspiel„.
  • Oder ihr spielt Kniffel nach euren eigenen Regeln. Jede Augenzahl steht für eine andere Aufgabe, die vorher von euch zusammen definiert wurde.
  • Es gibt auch Liebes-Würfel, die nicht sehr viel kosten. Auf einem Würfel steht ein Körperteil, das verwöhnt werden soll, auf dem anderen die jeweilige Aufgabe. Zum Beispiel: Lippen – Kitzeln oder Nacken – Berühren. Manchmal gibt es diese auch im Dreier-Pack. Auf dem dritten steht, wie lange die Aufgabe dauern soll. Natürlich könnt ihr das auch mit drei normalen Würfeln in unterschiedlichen Farben spielen.

  • Vielleicht ist sogar ein Rollenspiel ganz interessant.

Im Laufe der Zeit habe ich unter „Erotische Aufgaben“ alles mögliche zu dem Thema zusammengetragen.

Ihr seht, es gibt jede Menge Möglichkeiten, damit euer erotischer Abend abwechslungsreich wird.

Noch ist der Abend nicht unbedingt zu Ende! Wenn ihr immer noch nicht genug habt, geht es weiter zu Teil 9.Sextoys.

 

Autor: Cassandra Bouffier

Großstadtkatze und Bloggerin aus dem Rhein-Main-Gebiet. Sternzeichen Weibsstück, Aszendent Biest. Schreibt und lästert vorwiegend über Erotik, Männer, Frauen und Partnerschaften. Auch zu finden auf Google+ und Twitter

Ein Kommentar

  1. Ganz hervorragende Ideen für erotische Spielereien, sehr schön! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


:-) 
;-) 
:D 
:mrgreen: 
:lol: 
:rofl: 
:-B 
:bravo: 
:winken: 
:clown: 
XD 
:cool: 
:razz: 
:yes: 
:whistle: 
:blush: 
:( 
:mad: 
:cry: 
:roll: 
mehr...