Cassys Blog über Männer, Frauen, Erotik & Feminismus

 

  

21. Januar 2014 von Cassandra Bouffier


Sex im Dunkeln

Oder: Warum das Licht trotzdem an bleiben sollte

 

Hallo, meine Lieben!

Laut einer Umfrage machen 47% der Deutschen beim Sex das Licht aus. Damit liegen die Deutschen aber noch auf den hinteren Plätzen, denn andere Länder sind noch lichtscheuer. Mit 65% führen die Briten, gefolgt von den USA (64%) und den Schweden (63%), die Tabellenspitze an. Ein Grund sei fehlendes Selbstvertrauen. Die Umfrage wurde in China, Frankreich, Deutschland, Holland, Italien, Spanien, Schweden, Großbritannien und die Vereinigten Staaten gemacht.

Was mich an der Umfrage allerdings erstaunt hatte, war das Alter der Befragten: das lag zwischen 18 und 30 Jahren.

Ich habe mal geguugelt und bin auf ähnliche Zahlen gestoßen: 35% der Frauen und 12% der Männer machen beim Sex das Licht aus. Das Alter wurde hier nicht angegeben. Bei den Briten verzichten wohl sogar 2/3 der Frauen auf Lampen & Co. Über Männer gab es keine Erhebung.

Sex im Dunkeln hat durchaus seinen Reiz. Einen Sinn still zu legen und sich nur auf die anderen zu konzentrieren, hat etwas Sinnliches. Aber jedes Mal?

Dazu passt eine andere Statistik: dass nämlich 70% der Frauen die Missionarsstellung bevorzugen. Die klappt im Dunkeln immer. Ein Stellungswechsel dürfte allerdings eine echte Herausforderung sein.

Spontanen Sex wird es wohl auch kaum geben, da man ja vorher das Zimmer abdunkeln muss. Aber man schläft sehr wahrscheinlich sowieso nur dann miteinander, wenn man ins Bett geht. Was den Umkehrschluss zulässt, dass Sex im Laufe der Zeit tatsächlich langweilig wird, wie viele Paare beklagen.

Man kann über Umfragen oder Statistiken streiten, aber es zeichnet sich eine Tendenz ab: das immer noch mangelnde Selbstbewusstsein der Frauen. Was mich nicht wundert, wenn ich mir die Werbung ansehe. Kleidergröße 38/40? Da gilt man ja schon als übergewichtig. In Ehren altern? Nicht, wenn es nach Kosmetik-Konzernen à la „The Eul of Olaf“ geht. Auf der einen Seite sind wir von Werbelügen umgeben, auf der anderen sollen wir unseren unperfekten Körper einem (vermeintlich) kritischen Blick unserer Männer aussetzen. Dass viele (gerade junge) Frauen ein Problem damit haben, kann ich nachvollziehen.

Woher kommt dieser Druck des „perfekt“ und „ewig jung“ sein müssen? Bestimmt nicht von dem normalen Mann. Dem ist es nämlich wurscht, ob die Frau ein Bäuchlein, Fältchen um die Augen oder Cellulite an den Oberschenkeln hat. Der sieht nur das Gesamtpaket. Das möchte er dann meiner Erfahrung nach aber auch sehen.

Euer Kerl mäkelt an Eurem Körper herum? Jagt ihn zum Teufel! Ihr habt es nicht nötig, eure Zeit mit einem oberflächlichen Idioten zu verplempern. Selbst wenn er Adonis höchstpersönlich wäre, ist das kein Grund, sich das Selbstbewusstsein zerstören zu lassen. Dann sucht euch einen Mann, der Euch so nimmt, wie ihr seid. Ich empfehle einen, der genauso unperfekt ist, wie Ihr selbst. :zwinker:

Dann klappt das auch mit dem Sex bei Tageslicht und außerhalb des Bettes.

 

Ich wünsche Euch noch eine schöne Zeit.
Eure

 

 

 

Autor: Cassandra Bouffier

Großstadtkatze und Bloggerin aus dem Rhein-Main-Gebiet. Sternzeichen Weibsstück, Aszendent Biest. Schreibt und lästert vorwiegend über Erotik, Männer, Frauen und Partnerschaften. Auch zu finden auf Google+ und Twitter

23 Kommentare

  1. hmm…hast du dir mal angesehen wie übergewichtig mittlerweile die meisten Deutschen sind? Da würde ich auch lieber das Licht ausschalten…und das nicht nur beim Sex!

    Aber ab und an das Licht an oder aus…ist doch supi. Ich denke bei den meisten ist es wirklich so, dass es Routine ist. Das kommt bei vielen Paaren einfach im Alltagsstress auf. Da liegt es an beiden etwas dran zu ändern 😉

    • Was hat das denn mit Übergewicht zu tun? Wenn, sind bei solchen Paaren doch meistens beide mollig bis dick. Aber auch in solchen Partnerschaften müssen es ja mehr Frauen als Männer sein – wenn man den Statistiken Glauben schenken darf -, die die Rollos herunter lassen.

      Ja! Der oft und gerne zitierte Alltagsstress. Wenn wir die Arbeit mal beiseite lassen, verursachen wir den Stress doch selbst. :zwinker:

  2. Lang lang ist es her, da hatte ich auch mal Sex im dunkeln. Stockduster wollte sie es haben. Ich kann mich nicht mehr genau an sie erinnern (war ja auch dunkel), aber ich weiß noch was sie mich danach gefragt hat, nämlich

    „Wo ist es hin?“

    😆

  3. Ich finde Du hast recht, immer im Dunkeln ist langweilig genau wie alles was man eben „immer“ so und nicht anders macht.
    Wobei…wenn man selbst oder der andere so hässlich sind, dass man eh die Augen zumacht braucht man auch kein Licht 😆 .
    Ich hab ja mal einen Kerl kennengelernt, der sah ein bisschen aus wie Tom Cruise für Arme (aber das fand ich zu dem Zeitpunkt eigentlich ganz ok…ist schon laaaange her). Ich hab mit ihm getanzt und plötzlich greift er mir an den Bauch und meint, da sei ja ein winziges Speckröllchen. Ich hatte zu dem Zeitpunkt mein Lebensniedrigstgewicht von unter 50 Kg und wusste, dass ich niemals im Leben weniger Speckröllchen haben würde als zu diesem Zeitpunkt. Daher klatschte ich Mr Cruise für Arme eine und habe auf weitere Annäherungsversuche seinerseits nicht reagiert.
    Wenn ich schon mal mit mir selbst zufrieden bin lasse ich mir das doch nicht von so einem :censored: zerstören.
    Zum Glück ist meinem Liebsten meine aktuelle Konfektionsgröße genau wie mein Fitnessstatus nicht so wichtig wie der Rest von mir 😎 .

    • Zur Not kann man doch ein Tuch drüber legen. Oder eine Gerard Butler-Maske. :biggrin:

      Das war m.E. die einzig logische Reaktion. :kudo:

      Der Liebste wird mir immer sympathischer. Weil es darauf wirklich nicht ankommt.

    • „Mr Cruise für Arme meint, da sei ja ein „winziges“ Speckröllchen….Ich wusste Ich hatte zu dem Zeitpunkt mein Lebensniedrigstgewicht von unter 50 Kg…..“
      ein mann, intellektuell unerfahren, will ein gespräch in´s rollen bringen durch einfaches necken denn die frau die vor ihm steht ist makellos und erleidet durch das missverstehen schiffbruch.
      „Daher klatschte ich Mr Cruise für Arme eine und habe auf weitere Annäherungsversuche seinerseits nicht reagiert“
      und genau desswegen hat schon cäsar gesagt „Laßt wohlbeleibte Männer um mich sein…denn Sie streiten nicht“ dies gilt natürlich auch für frauen und jeder kennt dieses gefühl selbst, zb. nach dem essen ist man wohlgemuth und zufrieden und nicht streitsüchtig die meisten eigenschaften haben auch dicke menschen und dünne, ausgehungerte menschen können in dem oben genannten unglücklichen anmachspruch nicht die ironie und das schöne erkenennen.

      apropos was ist ein „Mr Cruise für Arme“ ? sieht so gut aus und ihm fehlt das nötige kleingeld ? :what:

  4. Liebe Frau Bouffier,
    das weibliche Selbstbewusstsein wird leider tatsächlich von den Leuten die damit Geld machen massiv und extrem raffiniert angegriffen. Ziemlich trauriges Thema und diese Dunkelvögelei ist dann die Konsequenz aus dem Ganzen.
    Mir als Mann kommt das K****n wenn ich solche ausgemergelten Dürrweiber wie Frau Beckham sehe – sehr häufig sind üppige Frauen auch wesentlich sinnlicher.

    Allerdings sollte man auch bei dem ganzen Thema nicht vergessen, dass häufig der Alltag wirklich erst abends in der Heia eine Gelegenheit für Amore bietet. Und dann gillt doch: Lieber noch etwas guten Sex vor dem Einschlafen als keinen sensationellen Sex bei Vollbeleuchtung auf dem Couchtisch 😉

    • Vielleicht gefällt Ihnen ja dieser Werbespot besser, Herr Mendweg. :lach:

      Das stimm! Aber es ist ein Unterschied, ob man das Licht ausmacht und dann Lust auf Sex bekommt; oder ob man Sex nur dann hat, wenn das Licht aus ist. :zwinker:

      • Der Spot ist sensationell und ich glaube wenn es mehr dieser Frauen auf der Welt gäbe wäre alles viel besser :mrgreen:

        Natürlich macht das einen erheblichen Unterschied und mir tun die Leute leid. Über die japanische Variante dieser Umfrage habe ich ja schon wo anders den Kopf geschüttelt. :doh:

  5. Vermutlich hat man ausschliesslich Boris Becker und all´seine Geliebten interviewt. Der ist ja dauernd auf Achse und in Besenkammern ist es ja meist sehr dunkel… :mrgreen:

    Cassy, du bist offensichtlich eine der wenigen Frauen, die begriffen hat, dass es tatsächlich auf´s Gesamtpaket ankommt.
    Gott, ich habe mir da schon den Mund fusselig geredet…
    Warum verstehen die Frauen einfach nicht, dass ein scharfer Blick sexier ist, als als ein perfekter Körper? Ist die Werbung tatsächlich so mächtig?

    • Es ist ja nicht nur die Werbung; auch die Mode, Film- und Musikindustrie übt Druck aus. Schau Dir doch mal die ganzen Hungerhaken an.

      Mein „Aha-Effekt“ kam vor Jahren, als ich wegen einer Schilddrüsen-Erkrankung ziemlich zugelegt hatte. Den Spruch von meinem damaligen Freund werde ich nie vergessen. „Mach Dir nix draus, Schatz!“, hatte er gesagt. „Lieber in Fett geschwabbelt, als auf Knochen gerappelt.“ :biggrin:
      Dafür bin ich ihm heute noch dankbar.

    • Lieber Bloggerfreund,

      ein scharfer Blick, ein Unterton in der Stimme, eine Handbewegung das ist die perfekte Zündschnur. Aber welche Frau beherrscht das heute noch, hat noch die Selbstsicherheit, weiss um diese Kunst? Schau Dir mal die alten Filme von Sophia Loren an – das ist diese erotische Ausstrahlung in absoluter Perfektion. Aber wenn wir beide in einen guten Zeitschriftenladen gehen finden wir vielleicht ein oder zwei gute Herrenmagazine, aber duzende Diätzeitschriften und Diätbücher. Das zeigt doch wo die Märkte sind.

      Guck Dir mal Christine Neubauer an. Was war das für ein sensationelles Vollweib! Und jetzt runtergehungert auf 0815 und Gewichts Beobachter Werbung. Schlimm!

      Deswegen faszinieren mich Frauen wie Adele oder Amy Lee (Evanescence) die trotz echter Figur Karriere machen und diesem Hungerhakengeschäft ins Gesicht lachen. Leute tut was für die Freiheit der Frauen – kauft Rubens-Gemälde :rofl:

  6. Hm, naja, es ist ja wirklich so, dass mit steigender Kinderzahl und Alltag die Gelegenheiten sich eher auf den (spaeten) Abend beschraenken. Und da ist es meistens dunkel. Oft hat man dann eben nicht mehr so viel Energie, droelfzig Kerzen anzuzuenden. Ausserdem: Wenn eines der Kinder unerwartet reingetappert kommt, sieht es wenigstens auch nicht viel und man kommt als Eltern nicht so in Erklaerungsnot 😆 Mal sehen, wie es wird, wenn die Kinder dann aus dem Haus sind.

    Hinzufuegen moechte ich noch, dass mit steigendem Alter der Kuechentisch oder der Fussboden einfach nicht mehr ruecken- oder kniefreundlich genug sind – jedenfalls auf Dauer… :blush:

    Zum Uebergewicht und Selbstbewusstsein: Im Grunde sehe ich das genau wie beschrieben. Doch ich glaube schon, dass es da irgendwo schon auch eine Grenze gibt, die die Lust versiegen und/oder mir den Akt rein technisch unmoeglich zu vollziehen erscheinen laesst *raeusper*. Da sollte man in einer Beziehung doch schon so ehrlich sein, und sich das eingestehen – und zusammen an einer Loesung arbeiten.

  7. Natürlich hast Du recht, wenn es um verheiratete Paare mit Kindern geht.

    Die Kernaussage ist jedoch, dass die Umfrage bei 18- bis 30-Jährigen gemacht wurde, die Sex haben und dabei das Licht ausmachen. Und ich frage mich nur, wieso?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


:-) 
;-) 
:D 
:mrgreen: 
:lol: 
:rofl: 
:-B 
:bravo: 
:winken: 
:clown: 
XD 
:cool: 
:razz: 
:yes: 
:whistle: 
:blush: 
:( 
:mad: 
:cry: 
:roll: 
mehr...